Aufruf zu mehr Energieeffizienz

Meldung vom 09.12.2010

Knauf Insulation fordert Regierungen bei der 16. UN-Klimakonferenz (COP16) in Cancún zu höherer Energieeffizienz auf

Cancún, Mexiko, 3. Dezember 2010: Knauf Insulation, einer der führenden Dämmstoffhersteller der Welt, hat die Regierungen, die sich zur UN-Klimakonferenz im mexikanischen Cancún treffen, dazu aufgerufen, den „leeren Konsens" beim Thema Energieeffizienz zu überwinden und geeignete Massnahmen zu ergreifen, den Gesamtenergiebedarf der Gesellschaft zu reduzieren.

„Wenn die Regierungen ihre Beteuerungen ernst meinen, die internationalen Klimagespräche wieder in Gang bringen zu wollen, müssen handfeste Entscheidungen zur Energieeffizienz getroffen werden", sagte Tony Robson, CEO von Knauf Insulation und Präsident der EASE, der neu gegründeten „European Alliance to Save Energy".

Durch eine Steigerung der Energieeffizienz liessen sich die Kohlendioxidemissionen in allen Lebensbereichen, beispielsweise den Haushalten, der Industrie und dem öffentlichen Sektor, deutlich reduzieren. Ausserdem könnten Kosten gespart und Arbeitsplätze geschaffen werden. Allein in Europa können durch das Erreichen des 20-Prozent-Ziels bei der Energieeffizienz bis 2020 laut Robson eine Million Arbeitsplätze entstehen. Dies gilt insbesondere für den Gebäudesektor, der weltweit für 40 Prozent des Energieverbrauchs verantwortlich ist und immer noch ein enormes Einsparpotenzial aufweist.

In diesem Bereich können laut Knauf Insulation die Emissionen durch eine Reihe von bereits verfügbaren Energieeffizienzmassnahmen um bis zu 80 Prozent gesenkt werden. Obwohl Politiker und Entscheidungsträger immer wieder die Bedeutung der Energieeffizienz hervorheben, wurden bislang nicht genügend effektive Massnahmen ergriffen, um das volle Einsparpotenzial auszuschöpfen.

Knauf Insulation fordert die Minister und Delegationsvorsitzenden, die sich in Cancún versammeln, gemeinsam mit der Energieeffizienzbranche dazu auf, nach Möglichkeiten zu suchen, Wohlstand durch eine Kohlendioxidreduktion im Sinne einer nachhaltigen Lebensweise zu gestalten. Für Gebäude bedeutet dies, in den Bauverordnungen eine Energiebilanz nahe null vorzuschreiben und gleichzeitig Strategien umzusetzen, die durch Modernisierungen bis zum Jahr 2050 alle Bestandsgebäude auf dieses Niveau bringen. Das wäre zwar sowohl finanziell als auch hinsichtlich der Ausbildung entsprechender Fachkräfte eine Herausforderung, würde aber der Wirtschaft neue Impulse geben, Arbeitsplätze schaffen und die Menschen vor den Auswirkungen höherer Energiepreise schützen.

Robson sagte auf der 16. UN-Klimakonferenz (COP16) in Cancún: „Ich wünsche mir, dass alle in Cancún versammelten Regierungen, sowohl der Industrie-, als auch der Schwellenländer, anerkennen, dass sich die CO2-Bilanz von Gebäuden nicht von alleine verbessert. Es sind einschneidende Massnahmen erforderlich, denn der Markt hat bislang versagt. Energieeffizientes Bauen ist immer noch die Ausnahme, aber es muss die Norm werden - auch durch ein gesetzliches Verbot von ineffizienten Gebäuden."

Robson führte weiter aus: „Der Preis, den wir bezahlen werden, ist so hoch, dass ich nicht verstehe, warum nicht mehr unternommen wird. Die von McKinsey ermittelte globale Kostenkurve für die Reduzierung von Treibhausgasen zeigt, welch eine herausragende Rolle die Energieeffizienz von Gebäuden, insbesondere durch Wärmedämmung, bei der Kosten- und Kohlendioxidreduktion spielt. Allein wenn man Europa betrachtet, liessen sich die Energiekosten um 270 Milliarden Euro und die CO2-Emissionen um 460 Millionen Tonnen jährlich reduzieren, wenn man den Gebäudebestand in Niedrigenergiegebäude umwandeln würde. Wenn wir dann noch weiter in Richtung Nullenergiehaus gehen, sind weitere Einsparungen möglich."

European Alliance to Save Energy (EASE)
Am 10. November wurde Tony Robson zum neuen Vorsitzenden der EASE gewählt. Ziel der EASE ist es, den politischen Entscheidungsträgern in Europa immer wieder deutlich zu machen, wie wichtig Energieeffizienz für den Wohlstand unserer Gesellschaft ist. Zu den Gründungsmitgliedern von EASE gehören Unternehmen wie Siemens, Danfoss, Schneider Electric und Knauf Insulation.

Kostenkurve für die Reduzierung von Treibhausgasen (McKinsey)

Kontakt:
Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder an einem Interview mit Tony Robson interessiert sind, wenden Sie sich bitte an Barry Lynham.

E-Mail: barry.lynham@knaufinsulation.com

Mobiltelefon: +32 (0)474 99 60 64.